Magenverkleinerung Türkei, Antalya

Magenverkleinerung Türkei, Antalya:
Nicht nur Gewicht verlieren, sondern auch Gesundheit gewinnen!

Gewichtsreduktion durch einer Magenverkleinerung Op in der Türkei / Antalya

Methoden der Adipositas-Chirurgie in der Türkei

Magenverkleinerung Türkei / Antalya: Viele Menschen leiden trotz mehrmaliger Versuche einer Nahrungsumstellung und regelmäßigem Sport an Adipositas (Fettleibigkeit). Dadurch werden nicht nur das eigene Selbstwertgefühl sowie die gesamte Lebensqualität in Mitleidenschaft gezogen, auch fühlt man sich schnell von seinen Mitmenschen sozial ausgegrenzt. Zudem reagiert das Immunsystem stark auf diese Impulse, weshalb sowohl körperliche Erkrankungen wie beispielsweise Erkrankungen des Bewegungsapparates, Diabetes (Zuckerkrankheit) oder Schlafapnoen (nächtliche Atemaussetzer), als auch psychische Probleme oftmals die Folge sind.

Magenverkleinerung Türkei / Antalya

Mit Hilfe einer Magenverkleinerung in der Türkei / Antalya (sog. bariatrischen Eingriffs) kann den Menschen geholfen werden, die an krankhaftem Übergewicht leiden. Jedoch sollte solch eine adipositaschirurgische Behandlung vorher gut überlegt sein und mit speziellen Fachärzten ausgiebig diskutiert werden, da es sich hierbei teilweise um gravierende körperliche Veränderungen handelt, welche sich im Nachhinein nicht wieder umkehren lassen. 

Zuletzt sollte bedacht werden, dass bei fettleibigen Menschen der Magen nicht wirklich krank ist und demnach ein gesundes Organ vorgenommen wird. Des Weiteren erfolgen i.d.R. sowohl eine ärztlich kontrollierte Langzeittherapie als auch eine lebenslängliche Einnahme von spezifischen Nahrungsergänzungsmittel, um einen Nährstoffmangel zu umgehen.

Generell wird innerhalb der Magenverkleinerung zwischen restriktiven sowie Bypass-Techniken unterschieden, welche diverse Magenoperation-Methoden wie den Schlauchmagen in der Türkei oder Magen-Bypass in der Türkei / Antalya beinhalten. Welche Form der Magen-OP in der Türkei / Antalya schließlich zum Einsatz kommt, hängt individuell vom Patienten und seiner medizinischen Vorgeschichte ab und wird durch den behandelnden Facharzt in der Türkei entschieden. Ob der Eingriff von der Krankenkasse übernommen wird, ist von festgesetzten Voraussetzungen abhängig und von Fall zu Fall unterschiedlich.

Schlauchmagen-Operation

Schlauchmagen in der Türkei

Bei einer Schlauchmagen-Operation in der Türkei, welche häufig auch als Sleeve-Resektion oder Sleeve-Gastrektomie (engl. sleeve = Schlauch) bezeichnet wird, entfernt der Chirurg einen Teil des Organs.

Magenbypass

Magenbypass in der Türkei​

Magenbypass-Techniken Wird in der Türkei eine Magenbypass in der Türkei mittels einer Bypass-Technik durchgeführt, wird durch den chirurgischen Eingriff ein Teil des Verdauungstraktes umgangen.

Magenballon

Magenballon in der Türkei​

Der Magenballon in der Türkei / Antalya ist eine ovale Kapsel, welche entweder verschluckt oder mit Hilfe einer Gastroskopie (Magenspiegelung) ambulant eingesetzt wird.

Magenband

Magenband in der Türkei​

Durch den Einsatzeines Magenband in der Türkei / Antalya, welche um den oberen Teil des Magens gelegt wird, entstehen zwei Teile: ein Vor- und ein Hauptmagen.

Wer ist für einen Magenverkleinerung geeignet?

Generell können Personen, die an Adipositas leiden – d. h. mit einem Body-Mass-Index (BMI) von mindestens 40 (40 kg/m2) oder schweren körperlichen Defiziten bei einem BMI-Wert von 35 – insbesondere über einen längeren Zeitraum – aus gesundheitlichen Gründen bariatrisch operiert werden Gründe dafür.
WhatsApp
Gerne können Sie alle Ihre Fragen auch per WhatsApp stellen. Bitte klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Magenverkleinerung Türkei / Antalya Wissenswertes

Das generelle Ziel der Magenverkleinerung Türkei / Antalya ist jedoch die Entfernung der großen Magengravur, in welcher die gastrointestinalen Hormone, also die sog. Hungerhormone wie z.B. Ghrelin gebildet werden. Aus diesem Grund bezeichnet man die Schlauchmagen-OP in Antalya häufig als „metabolische Chirurgie“, da mittels dieser Technik der Appetit zusätzlich gezügelt wird. Zudem führt solch eine restriktive Magen-OP in Antalya bei Patienten mit bestehendem Diabetes zu deutlichen Verbesserungen. Weiterer Vorteile der Schlauchmagen-OP in der Türkei sind, dass zum einen keine Fremdkörper (z.B. Magenband) eingebracht werden müssen, und zum anderen die Funktion des Magens intakt bleibt. D.h., auch der Verschluss von Mageneingang und –ausgang bleibt bei einem Schlauchmagen erhalten. Gut ist zudem, dass nur wenige Wochen nach einer Magenverkleinerung alle Lebensmittel wieder erlaubt sind. Generell handelt es sich bei der Schlauchmagen-Operation in der Türkei um eine minimal-invasive Magen-OP-Technik, welche laparoskopisch mittels Schlüssellochmethodik und unter Vollnarkose von Ihren Fachchirurgen in der Türkei durchgeführt wird. Die Dauer des Klinikaufenthaltes in der Türkei beträgt nach einer Schlauchmagen-OP etwa 5-7 Tage.

Bei der Magenband Türkei / Antalya in der handelt es sich um eine minimalinvasive Technik, welche unter Vollnarkose und mit Hilfe einer Bauchspiegelung erfolgt. Aufgrund der sog. Schlüssellochmethode sind nur wenige Einschnitte an der Bauchdecke nötig, durch die das Band um den Obermagen gelegt und so der Magen in zwei teilt wird. Der daraus resultierende „Vormagen“ entspricht der Größe eines Tennisballs, welcher verhindert, dass zu viel Nahrung aufgenommen wird. Jedoch bleibt das Hungergefühl vorhanden, welches dazu führt, dass wenn der Patient auf einmal viel feste Nahrung zu sich nimmt, ein unangenehmer Druck im Oberbauch und Hals entsteht, das schnell zu Übelkeit und Erbrechen führt.

Es wird von einer erfolgreichen Therapie gesprochen, wenn eine Reduktion des überschüssigen Gewichts von mindestens 50 % erreicht wird – dies entspricht etwa 0,5 Kg pro Woche.

Magenverkleinerung Blog