Transit Bipartition OP in der Türkei

Transit Bipartition OP in der Türkei
Kontaktieren Sie uns für eine Transit Bipartition Operation in der Türkei
ab 4,999 Euro

Transit Bipartition OP in der Türkei

Die Transit Bipartition, auch Diabetes-Chirurgie genannt, ist ein chirurgischer Eingriff, der im Rahmen der metabolischen Chirurgie bei Typ-2-Diabetikern mit Adipositasproblemen durchgeführt wird und meist laparoskopisch erfolgt. Bei der Behandlung von Menschen mit Typ-2-Diabetes, der durch eine unzureichende Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet ist, ist die Transit Bipartition besonders wirksam. Nach der Operation, die etwa 1,5 Stunden dauert, können die Patienten ihren Typ-2-Diabetes loswerden, Übergewicht verlieren und die mit Fettleibigkeit verbundenen Gesundheitsprobleme verbessern. Da bei der laparoskopischen Diabetes-Operation nur kleine Schnitte in den Bauch gemacht werden, bleiben die Patienten von Narben verschont.

Die Transit Bipartition ist also eine metabolische Operation, die zur Behandlung von Typ-2-Diabetes entwickelt wurde. Das Verfahren verändert den Hormonhaushalt des Verdauungssystems und ermöglicht auch fettleibigen Patienten mit einem Body-Mass-Index über 30 eine sichere Gewichtsabnahme. Bei einer Transit Bipartition ist es wichtig, vor dem Eingriff gründliche Gesundheitschecks durchzuführen, um festzustellen, ob die Patienten geeignet sind.

Transit Bipartition in der Türkei Verfahren
Transit Bipartition OP in der Türkei

Bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus und geben Sie so viele Informationen wie möglich über die Nuancen Ihrer Gesundheit an. Eine vollständige Auskunft vom Spezialisten hilft, genauere Informationen zu erhalten!

Transit Bipartition – Ablauf

Bei der Transit Bipartition werden die ersten 100 cm von dem Punkt aus gezählt, an dem der Dünndarm auf den Dickdarm trifft, und dieser Abschnitt wird markiert. Wenn weitere 150 cm gezählt werden, wird der Dünndarm 250 cm von der Stelle entfernt durchtrennt, an der der Dünndarm in den Dickdarm übergeht. Das abgeschnittene untere Ende wird mit dem Magen verbunden. Das obere Ende wird mit den oben markierten 100 cm verbunden. Auf diese Weise wird ein direkter Nahrungsfluss zu den letzten 250 Zentimetern des Dünndarms gewährleistet.

Der einzige wichtige Punkt ist, dass etwa 1/3 der Nahrung durch den Zwölffingerdarm fließt, was der natürliche Weg ist, und 2/3 durch den letzten Teil des Dünndarms durch die neu geschaffene Verbindung. Der größte Vorteil dieser Operation ist, dass weniger als 5 % der Patienten langfristig nur Eisen benötigen. Da ein Drittel der Nahrung den normalen Verdauungstrakt durchläuft, können mehr als 95 % der Patienten ihr Leben ohne jegliche Nahrungsergänzung fortsetzen.

Transit Bipartition OP in der Antalya

Wer ist für einen Magenverkleinerung geeignet?

Generell können Personen, die an Adipositas leiden – d. h. mit einem Body-Mass-Index (BMI) von mindestens 40 (40 kg/m2) oder schweren körperlichen Defiziten bei einem BMI-Wert von 35 – insbesondere über einen längeren Zeitraum – aus gesundheitlichen Gründen bariatrisch operiert werden Gründe dafür.
WhatsApp
Gerne können Sie alle Ihre Fragen auch per WhatsApp stellen. Bitte klicken Sie auf die Schaltfläche unten.
Magenverkleinerung Türkei, Antalya Kosten

Transit Bipartition Türkei / Antalya – Kosten

Transit Bipartition Türkei / Antalya – Kosten: Die Kosten für eine Transit Bipartition starten ab 3690 Euro. Dafür profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen dieser Magenverkleinerug-Op und erhalten bei uns in der Türkei einen umfangreichen Service – von der Abholung vom Flughafen, über einen Dolmetscher, Ernährungsberatung, bis zur Möglichkeit, uns auch nach der Operation jederzeit zu kontaktieren. 

Die Transit Bipartition ist eine sichere Operation, wenn sie von erfahrenen Chirurgen und Teams in der Türkei durchgeführt wird. Hierbei wird der Magen verkleinert, aber das Risiko einer Leckage wird minimiert, da der Druck im Magen ausgeglichen wird. Wenn der Magen bei einer Transit Bipartition verkleinert wird, wird der Teil, der Ghrelin freisetzt, entfernt, was den Appetit reduziert. Unsere Patienten können sich satt fühlen, obwohl sie weniger essen. 

Der Zwölffingerdarm wird bei einer Transit Bipartition nicht entfernt. Die Transit Bipartition bewahrt den natürlichen Verlauf des Magens. Nach der Transit Bipartition wird Typ-2-Diabetes durch Übergewichtsmanagement behandelt. Auf diese Weise können die Patienten sowohl ihr Übergewicht als auch die durch Übergewicht verursachten Gesundheitsprobleme loswerden.

Verhalten nach der Transit Bipartition OP

Die Transit Bipartition führt nicht zu einer Einschränkung der Absorption oder Malabsorption. Patienten, die sich einer Transit Bipartition unterzogen haben, stellen ab dem dritten Tag nach der Operation auf Flüssignahrung um. Nach sechs Monaten bis zu einem Jahr können sie mit einer völlig normalen Ernährung ohne zusätzliche Vitamine oder Mineralien leben.

Geeignete Patienten setzen in der Regel alle Medikamente gegen Diabetes, Blutdruck und Cholesterin ab. Sie werden während des Krankenhausaufenthalts nach der Operation auf diese Bedingungen hin überwacht. Die überwiegende Mehrheit der Patienten wird aus dem Krankenhaus entlassen, ohne eines dieser Medikamente wieder zu benötigen. Bei einigen von ihnen werden die Medikamente, bis sich die metabolische Wirkung einstellt, in reduzierter und kontrollierter Form mit allmählich abnehmenden Dosen über einen Zeitraum von einigen Wochen bis zu mehreren Monaten fortgesetzt.