Ernährungsplan nach Schlauchmagen-OP

Ernährungsplan nach Schlauchmagen-OP

Ernährungsplan nach Schlauchmagen-OP:

Da bei einer Schlauchmagen-OP in Antalya ein großer Teil des Magens entfernt wird, ist danach ein Kostaufbau zwingend notwendig. Nicht nur, dass sich der Magen an die neue Situation gewöhnen muss, auch die Nähte müssen heilen und die gesamte Verdauung neu ordnen. Dies dauert etwas Zeit. Mitunter ist es auch notwendig, Nahrungsergänzungspräparate zuzuführen, da manche Nährstoffe unter Umständen im Darm nicht mehr ausreichend verstoffwechselt werden. Vitamin B12, B1, B6, Eisen, Zink, Folsäure oder Calcium gehören hier beispielsweise dazu.Daher geht eine Operation nur mit einer Ernährungsberatung einher und auch der Operateur wird Sie vorab darüber informieren.

Das drei-Phasen-Schema hat sich in der Ernährung nach einer Schlauchmagen-OP besonders bewährt und daher empfehlen wir es:

– die erste Phase: flüssige bzw. fein pürierte Kost
– die zweite Phase: leicht verdauliche Vollkost
– die dritte Phase: die Langzeiternährung

Die erste Phase:

In den ersten beiden Wochen nach der Operation können Sie ausschließlich flüssige oder sehr fein pürierte Kost zu dir nehmen. Diese besteht vorwiegend beispielsweise aus püriertem Obst, zuckerfreien Milchsuppen, Quark- oder Joghurtspeisen oder auch sehr fein püriertem Fisch oder Geflügel.
Zum Trinken gibt es hier nur stilles Mineralwasser ohne Zusätze (z.B. Saft, Sirup). Aber auch Kräuter- oder Früchtetees, stark verdünnte Gemüsesäfte oder salzarme Brühen.
Dabei sollte die Ernährung aus etwa vier bis fünf Portionen über den Tag bestehen. In der Regel sind Sie hier noch weite Teile bei uns stationär, so dass Sie sich darum wenig Gedanken machen müssen. Pro Portion sollten Sie dann etwa 100 bis 150 ml zu sich nehmen.

Die zweite Phase:

Wenn die erste Phase ohne Beschwerden verlief, kann mit der zweiten Phase der Ernährung nach etwa zwei Wochen gestartet werden. Hierbei spielt das Nahrung kauen während der nächsten zwei Wochen die größte Rolle. Sie können hierbei Vollkost essen, dürfen diese aber möglichst nur in Breiform schlucken, d.h. Sie müssen ausreichend kauen. Daher sollten Sie Nahrung zu sich nehmen, die sich besonders gut kauen lässt. Bekömmliche Backwaren und Brot, mageres Fleisch (z.B. Geflügel), milde Kräuter und Gewürze, Obst und Gemüse, fettarme Milch- und Milchprodukte. Alle Bestandteile sollten schonend zubereitet werden. Dämpfen, Dünsten und Garen im Bratschlauch oder in Alufolie sollten bevorzugt werden. Grillen, Braten und Frittieren sollte vermieden werden.
Kauen Sie in dieser Phase jeden Bissen mindestens 30 mal bzw. so lange, bis ein feiner Nahrungsbrei entstanden ist.
Ihr Verdauungssystem gewöhnt sich so langsam an feste Nahrung und lernt nach der erfolgten Operation wieder feste Nahrung zu verstoffwechseln.

Die dritte Phase:

Hierbei wird Ihre Langzeiternährung eingeläutet. Je nachdem, wie viel Sie zu sich nehmen können, werden Sie mehrmals am Tag essen müssen. Die Menge, die Sie vor der Operation essen konnten, werden Sie jedoch nicht mehr erreichen, weil der Magen deutlich kleiner ist. Jedoch ist es gerade jetzt wichtig, sich gut und regelmäßig zu ernähren, damit keine Mangelerscheinungen entstehen. Mikronährstoffe und Eiweiß müssen wieder mit in die Ernährung integriert werden.

Damit Sie sich dauerhaft gut ernähren können und auch im weitern Verlauf beschwerdefrei Ihren Gewichtsverlust ausleben können, sollten zucker- und fetthaltige Lebensmittel vermieden werden. Ebenso sollte Alkohol nur maßvoll getrunken werden.
Insgesamt werden Sie sich mit jedem Kilogramm Körpergewicht, dass Sie abnehmen, deutlich besser fühlen und auch dank der Operation dauerhaft Ihr Wunschgewicht nach dem Erreichen halten können.

Tag: Ernährungsplan nach Schlauchmagen-OP

Verwandte Blogs